Kommentare der Gaeste zu den Retreats

Kommentare: 30 (Diskussion geschlossen)
  • #30

    Caro (Montag, 15 Oktober 2018 21:54)

    Liebe Indira, Danke Dir! Ich habe das Energie-Yoga schon gemacht und baue jetzt immer etwas ein. Oft zum Aufwärmen einige sitzende Übungen zur Herzöffnung und immer Basterika. Auch Schütteln, das Schöpfen und Kundalini mache ich regelmäßig in den Kursen. Es kommt super an, auch die Meditationen, die ich jetzt auch anders mache als vorher. Ich habe das Gefühl das geht viel tiefer und die Teilnehmer sind sehr entspannt und geerdet nach der Stunde. Und ich auch, ich fühle mich tatsächlich auch selbst viel besser nach der Stunde…Vor allem in der Bank, das hat einen sehr guten Effekt! Es hat sich also voll gelohnt. Auch ansonsten geht es mir gut. Es ist schon erstaunlich was momentan alles so hochkommt an Themen, es ist vieles gerade in den letzten Wochen anders gekommen als geplant. Aber trotzdem schaffe ich es ganz gut durch die Zeit, ich bin darüber sehr froh. Da hatte auch wieder das Retreat einen großen Anteil, dass ich es so gut meistern konnte bisher. Gerade der innere Mann wird gerade gefordert, aber wie!

  • #29

    Marie (Montag, 15 Oktober 2018 20:45)

    Ich hatte 1 Woche Individual-Retreat gebucht, um wieder mehr in meine Mitte zu finden, und hätte keinen besseren Platz dafür finden können. Indira erkennt mit ihrer feinfühligen Art sehr schnell, was gerade wichtig ist, was die Seele braucht. Sie bietet individuelle Heilsitzungen an, und wunderschöne Yoga und Meditationsreisen, die einen tief zu sich selbst führen. Das liebevoll von ihr zubereitete ayuvedische Essen war einfach nur köstlich! Untergebracht ist man in sehr gemütlichen hübschen Chalets. Und es sind nur 5 Min zum schönen Sandstrand und Meer. Die Zeit dort war einfach unbeschreiblich wohltuend, heilsam, bereichernd. Ich bin neu ausgerichtet, gestärkt und unendlich dankbar wieder zu Hause angekommen.
    Liebe Indira, lieber Heinz, von ganzem Herzen vielen Dank für alles!!!!!

  • #28

    Tatiana (Montag, 15 Oktober 2018 10:47)

    Liebe Indira, Lieber Heinz
    Vielen herzlichen Dank für die wunderbare Zeit in Zahora. Ich bin sehr dankbar, dass ich euch begegnet bin. Ich bin dankbar, dass mein Herz wieder weiter geworden ist. Ich bin dankbar, für die wunderbaren Impulse. Ich bin dankbar für die Begegnung mit Pfeil und Bogen und die berührende Resonanz in mir. Ich bin dankbar für die liebevollen achtsamen Yogastunden und Heilsessions. Ich bin dankbar, dass Peter und ich eine wunderbare Zeit an diesem kraftvollen Ort geniessen durften. Danke für euer Sein.
    Alles Liebe und Wiedersehen!
    Von Herz zu Herz Tatiana

  • #27

    Andrea (Samstag, 26 Mai 2018 22:11)

    Ich habe mir gerade Polenta nach Deinem Kochbuch gemacht. Sie war etwas anders als in Zahora und sehr lecker. So konnte ich nochmal die schönen Erinnerungen aufleben lassen. Die erste Woche nach Zahora war ich noch komplett in einer anderen Welt, fühlte mich sehr geschützt und irgendwie anders, entrückt. In der zweiten Wochen kamen so langsam die Herausforderungen des Alltag. Jetzt gilt es was Du und Zahora uns mitgegeben hast, im Alltag zu bewahren, sich zu erinnern und zu machen. Die Komfortzone zu verlassen. Ich fühle mich gut und stark, hab Vertrauen, dass sich alles auf dem Weg gut fügen wird. Danke nochmal von Herzen für die wunderbare Zeit mit Dir, der Gruppe, Heinz und Hektor und alle Menschen im Hintergrund, die es für uns so schön gemacht haben. Und natürlich Zahora, diesem wunderbarem Ort.

  • #26

    Miia (Donnerstag, 07 Dezember 2017 10:16)

    Ein Kraftort, geführt von Indira, eine wunderbare Person mit transformativen, heilenden Kräften. Der Aufenthalt in Zahora hat bei mir nachhaltig Veränderung ausgelöst. Geerdet, bei mir angekommen, verbunden mit meiner Seele bin ich nach Hause gereist, nach einer Phase der Aufgabenfindung. Die Zeit bei Indira hilft mir immer noch auf meinem Weg der Veränderung im Vertrauen zu sein und mich immer wieder zu verbinden. Dabei helfen mir auch all die Übungen aus dem Retreat und die Erinnerung an diesen magischen Ort. Herzlichen Dank!!

  • #25

    Susanne (Montag, 13 November 2017 13:44)

    Der Alltag ist jeden Tag fordernd! Irgendwann spürt man/frau sich nicht mehr. Das musste ich so erfahren. Anfang Oktober habe ich mich auf diese Reise nach Zahora mit 3 Freundinnen eingelassen. Wir tauchten ein, in eine wunderschöne, natürliche Welt am Meer und Indiras Gastfreundschaft. Ihre Meditationen und Yogastunden voller Energie haben mein Bewustsein wieder auf mich gelenkt. Es ist schön, sich wieder zu spüren!
    Die Gruppe war wunderbar! Ein Höhepunkt war die Sonnenuntergangsmeditation von Indira am Meer und nur einen Moment später, der Aufgang des Vollmondes auf der anderen Seite über den Sanddünnen. Unbeschreiblich schön!Diese Woche wird unvergesslich sein! Danke von Herzen, Indira! Danke von Herzen, meine Freundinnen!

  • #24

    Udo (Samstag, 15 Juli 2017 09:24)

    Nach unserer Zeit in Zahora gehen wir als Andere als die wir gekommen sind. Das Ankommen oder besser Aufschlagen auf den Flughafen und Bahnhöfen war jedoch echt hart. Wir waren wie in Trance in einer fremden Welt, jetzt eine Woche nach dem ankommen wandelt sich die Welt. Zahora war ein Traum, nicht real, unwirklich, aber es ist was mit uns passiert, unglaublich was uns für Glück widerfährt. Es ist einfach nur Schön. In Demut und Dankbarkeit sagen wir danke an die Wegbegleiter der Veränderung.

  • #23

    Caroline (Mittwoch, 12 Juli 2017 21:26)

    Auf der Suche nach einer Möglichkeit mich aus einer akuten Sinn-Krise zu befreien, bin ich über meine bezaubernde Freundin Natalie auf das Yoga-Soulretreat von Indira gestoßen. Bis dahin hatte ich eine Abneigung gegen Spanien, erst recht gegen Andalusien. Zu heiß, zu laute Spanier, zu viel von dem was sich eigentlich überhaupt nicht nach Rückzug anhört! Zum Glück hat mich Natalie überzeugt, und ein paar Wochen später saßen wir schon im Flieger nach Jerez de la Frontera.

    Was soll ich sagen, diese Erfahrung war eine der einschneidenden Erlebnisse meines Lebens. In der einen Woche durfte ich erleben was eine Rückbesinnung auf ein einfaches Leben in wundervoller Natur zusammen mit herzlichen Menschen, Yoga, heilenden Meditationen und bewusstem Essen bewirken können. Ich habe zum ersten mal seit ich mich erinnern kann wieder das Gefühl gehabt, dass es wundervoll ist hier auf dieser Erde zu sein. Und dass es einen tieferen Sinn für mich hier in dieser Welt gibt.

    Diese Beseeltheit war für mich ein Segen und auch eine Herausforderung zugleich, denn es zeigte sich für mich, dass ich etwas an meinem Leben verändern muss. Dass ich bereits jahrelang auf dem falschen Pfad wandele. Für mich als hochgradigen Sicherheitsfanatiker absolut angsteinflößend...

    Indira selbst hat vor 13 Jahren den Weg hin zu einem selbstbestimmte Leben ergriffen und kann mir sowie anderen Menschen als Inspiration und Mutmacherin dienen.

  • #22

    Nora (Freitag, 28 Oktober 2016 14:22)

    Ich bin auf der Suche nach mir. Bevor ich zu Indira nach Zahora gekommen bin, habe ich das nicht wahrhaben wollen. Ich habe die verschiedensten Dinge angefangen, um mich nicht damit auseinandersetzen zu müssen, was ich wirklich möchte. „Was will ich eigentlich?“ – diese Frage habe ich mir eigentlich nie gestellt. „Ich muss das machen“ war das tägliche Credo. Die Woche bei Indira hat ein großes Gefühlschaos in mir ausgelöst, das ich so nicht erwartet hatte. Ich frage mich auch, wie diese wunderbare Frau es geschafft hat, dass sich innerhalb weniger Tage so viel in mir in Bewegung gesetzt hat. Aber sie hat es geschafft und ich bin ihr sehr dankbar dafür. Indira, Zahora und die gesamte Atmosphäre regen zum Überdenken, Weiterdenken aber auch Loslassen an. Bei mir sind dabei Tränen geflossen. Gleichzeitig haben wir in der Gruppe abends zusammengesessen und herzlich gelacht. Die Woche in Zahora war anstrengend und wunderbar! Der erste Schritt auf dem Weg zu mir.

  • #21

    Susanne (Dienstag, 11 Oktober 2016 16:56)

    gern möchte ich mich noch einmal für die wunderbare Woche bei Dir und Deine Gastfreundschaft in Zahora bedanken. Es hat einfach alles gestimmt, das Yoga, die Meditationen, Dein Brunch und Dein Ayurveda-Essen, das Holzhäuschen Libertad, Dein wunderschöner Yogaraum und die Energiestunde. Nora und ich kamen von der schändlich zubetonierten Costa del Sol ans Ende der Welt, eine reizvoll karge Landschaft, weiße Dörfer, Dünen, der Strand, das Meer. Und Dein Beyondspirit – ein wahrer Geheimtip. Vielen Dank.

  • #20

    Carmen (Montag, 30 Mai 2016 08:15)

    So etwas habe ich noch nie erlebt. Die Tränen flossen, weil ich nicht mehr von diesem wunderbaren Ort und den lieben Menschen wegwollte. Bereits bei der Ankunft wusste ich sofort, es war richtig das Retreat mitzumachen und meinen Urlaub dort zu verbringen. Ich beschreibe es wie eine Art "Reset" was in dieser Woche mit mir passiert ist. Ich konnte sehr viel Gepäck, dass ich mit mir herum trug losslassen und neue Impulse mitnehmen. Was mich besonders fasziniert hat ist die Schnelligkeit dieses Vorgangs und Intensität innerhalb nur einer Woche. Und diese Woche war nicht "nur" eine Woche. Die Zeit stand still. Ich werde wieder kommen!!
    Vielen lieben Dank dafür!!

  • #19

    Iris (Donnerstag, 12 Mai 2016 08:25)

    Von Herzen DANKE für die wundervolle Ausbildung "Energiearbeit & Heilmeditation mit Yoga" in Berchtesgaden. Es waren sehr bewegende Tage in denen ich viel gelernt habe, auch über mich selbst. Mit Deiner sehr liebevollen aber auch direkten Art, unbequeme Dinge anzusprechen, hast Du einige meiner Blockaden gelöst. Du hast mich tief im Inneren erreicht. Ich konnte sogar meine Hemmungen ablegen, eine Meditation anzuleiten, was für mich zuvor undenkbar gewesen war. An jedem Tag versuche ich das Gelernte umzusetzen und es gelingt mir von Tag zu Tag besser. Inzwischen gehe ich "meinen Weg" und die Hindernisse die sich zeigen, sind für mich zu spannenden Herausforderungen geworden. Ich danke Dir, dass Du Dein Wissen weitergibst und so neue Wege aufgezeigst.
    Von der Opferhaltung in die Eigenverantwortung zu gehen, vom fremdbestimmten Leben ein selbstbestimmtes Leben führen, das habe ich u.a. mit nach Hause genommen.
    Die traumhafte Kulisse, die Unterbringung und das abwechslungsreiche sehr leckere Essen haben zum Wohlfühlen beigetragen . Viel zu schnell waren die Tage vorbei, ich bin mit mir zufrieden und glücklich nach Hause gefahren.
    Meine Empfehlung: Buchen und selbst Erleben. Ich freue mich schon jetzt auf das Retreat bei Dir im Juni, das ich zum zweiten Mal besuche und bestimmt nicht zum letzten Mal:)

  • #18

    Claudia (Montag, 08 Juni 2015 16:47)

    Als ich das zweite Mal ins Yoga Retreat kam, schlug mein Herz höher und es fühlte sich an wie nach Hause kommen. Eine Woche bei Indira in Zahora bringt einem auf den Boden, hilft dabei seinen Weg deutlicher zu sehen und gelassener zu werden. Das Retreat in mitten der fantastischen Landschaft, das energetisierende Yoga, Meditation, und Essen sind sehr empfehlenswert. Thumbs up :-)

  • #17

    natja (Montag, 25 Mai 2015 19:51)

    Ich war jetzt zwei Jahre hintereinander da. Und auch, wenn es beim ersten Mal auch so toll war, dass ich dachte, ich komme wieder, muss ich sagen, beim zweiten Mal war es noch viel, viel, viel toller!
    Und jetzt müsste viel passieren, um mich davon abzuhalten, auch ein drittes (und viertes.... und fünftes) Mal wieder zu kommen ;).

    Also erstens ist Zahora landschaftlich ein absolutes Paradies. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, zu schwärmen: Beim wilden Atlantik, den kilometerlangen Stränden, den im April/Mai noch prächtig blühenden Blumenwiesen, den fröhlichen Wasserfällen oder dem verschlafenen Pinienwald: Es ist einfach - egal wo man im Umkreis von 30 oder 40 km ist - wunderwunderwunderschön dort.

    Zweitens sind die Yoga-Stunden und Meditationsreisen von Indira wirklich sensationell. Kein sehen-und-gesehen-werden-wer-kriegt-das-Bein-am-höchsten-Yoga, das man aus seiner hippen Großstadt so kennt. Sondern wirklich das, was man im Yoga eigentlich sucht, aber irgendwie leider so selten findet: Eine wahrhaftige, intensive Reise zu sich selbst, ein Loslassen, ein Ablassen, ein Zulassen. Ich kenne niemanden, mit dem die Meditationen und das Yoga dort nichts gemacht hätte - ob er/sie nun einfach nur ein bisschen entspannen wollte oder eine handfeste Lebenskrise in den Griff zu kriegen hatte - jeder hat dort die Impulse bekommen, die er für sein Anliegen brauchte - und manche noch viel mehr.

    Drittens ist das Essen ein absoluter Kracher und viertens sind hier wirklich durch die Bank nur sehr, sehr nette, offene Leute, mit denen man eine Menge spannender Konversationen führen und viel Spaß haben kann.

    Werde auch tatsächlich jedes Mal nach dem Urlaub mit großen Augen gefragt, was ich denn um Gottes Willen in den paar freien Tagen gemacht hätte, ich sähe so unverschämt gut und erholt aus.
    Weil man nämlich tatsächlich eigentlich gar nicht so viel mehr braucht, als Sonne, Wasser, Erde, Luft, anregende Gesellschaft, gutes Essen und ein bisschen Besinnung.

    Kurz: It's magic. Try it ;)!

  • #16

    Mario (Montag, 11 Mai 2015 22:23)

    Ich bin gerade richtig in Aufbruchstimmung und schaffe es zum ersten Mal in meinem Leben alles was ich schon sehr lange möchte anzupacken und umzusetzen. Und es läuft alles noch viel viel besser, als ich es mir je erträumt hätte. Und das habe ich auch zu einem sehr großen Teil Dir zu verdanken. Die Zeit in Zahora hat mir unglaublich geholfen mir über sehr viele Dinge in meinem Leben Klarheit zu verschaffen und endlich richtig los zu legen. Und die Gespräche mit Dir waren dabei eine sehr große Hilfe, wenn sie auch nicht wirklich lange gedauert haben.

  • #15

    Clarissa (Montag, 03 November 2014 09:45)

    ...mir fehlen immer noch die Worte für das, was ich in Zahora und bei Indira gefunden habe. Es ist ein ganz wunderbarer Ort - und ich glaube, Indira macht ihn so besonders.
    Die Meditationen haben etwas in mir berührt und haben mir so viel gegeben, womit ich gar nicht gerechnet hatte. Dazu das Meer, das Licht, die Naturverbundenheit... - Ich kann es nicht auf den Punkt bringen, was genau es war - aber: Ich wollte gar nicht mehr gehen ;)
    ...wenn man ein bisschen offen in Zahora/bei Indira ankommt: Mir fiele niemand ein, dem die Zeit hier _nicht_ gut täte. Und ich wälze schon meinen Kalender, wann ich wohl wieder komme ...

  • #14

    Eva (Samstag, 01 November 2014 09:55)

    In der Woche in Zahora konnte ich mich sehr gut erholen. Die Yogastunden sind sehr speziell - auf eine gute Art. Die Meditation hat mich berührt und etwas angestossen. Zusammen mit dem gesunden und leckeren Essen und den schönen Stränden perfekte Erholungsferien.

  • #13

    Nicole (Freitag, 25 April 2014 15:44)

    Liebe Indira
    Herzlichen Dank nochmals für die wunderbare Woche in Zahora. Dein Yoga hat mich sehr berührt, es war Balsam für meine Seele - genauso wie das wunderbare Essen! :-) Nun versuche ich, die Erfahrung und gewonnen Erkenntnisse in meinen Alltag einzubauen- ist gar nicht so einfach!
    Auch ich kann Indira und ihre Seminare nur wärmstens weiterempfehlen. Worte können es gar nicht wirklich beschreiben- am bestens selber erfahren....

  • #12

    Corinna (Dienstag, 19 Februar 2013 14:40)

    Ich habe 2 Monate mit Indira verbringen dürfen und habe auf allen Ebenen von Ihrer Arbeit profitieren können seelisch, geistig und auch körperlich. Beeindruckend finde ich Ihre Anleitung zur Selbsthilfe und ihre Aufforderung Eigenverantwortung zu übernehmen auch wenn die Lebensumstände aus der eigenen Perspektive noch so fremdverschulded und schwierig sind. Erstaunlicherweise macht sie das auf eine sehr sanfte und liebevolle Art.
    Für mich war der Aufenthalt weit mehr als ein Seelenschmeichler zur Herholung.
    Ich kann Indira, ihre Seminare und die Kraftorte Mare de Luz und Tierra Gaia jedem bestens Empfehlen der sich wirklich für Persönlichkeitsentwicklung und Wachstum interessiert- auch wenn es nicht immer bequem ist aber es lohnt sich ;-)

  • #11

    Doris (Mittwoch, 06 Februar 2013 21:22)

    Auch dir nochmal vielen Dank für die wunderbare Zeit mit dir. Es ist erstaunlich, dass ich meine Augen ganz anderes empfinde. Mein linkes war vorher immer halbgeschlossen und müde, das rechte sieht auch anders aus. Es muss viel abgegangen sein bei deinen Therapien… Ich fühle mich befreit. Vielen Dank für die Initation mit Gesang und so viel Liebe.

  • #10

    Silvia (Mittwoch, 06 Februar 2013 21:06)

    Die Meditation mit Dir war echt ueberwaeltigend! Ich danke Dir vielmals fuer die wunderbare Zeit mit Dir. Du hast mein Herz tief beruehrt mit Deinem einfuehlsamen und warmherzigen Wesen.

    Ich habe Dir erzaehlt, dass ich nach unseren Meditationen noch mit meinem Freund ein Herbstfest gehe. Normalerweise ist eine derartige Veranstaltung fuer mich wie ein Albtraum. Die vielen Menschen und die enorme Lautstaerke bringen mich in der Regel voll aus dem Gleichgewicht.

    Es klingt fast unglaublich.... ich bin nach der Zeit mit Dir durch das Herbstfest "geschwebt". Es war laut und voller Menschen wie immer.... aber es war definitiv anders. Ich war anders. Und ich konnte voll bei mir bleiben. Das war eine wunderbare Erfahrung. Danke Dir vielmals fuer alles, was Du mir an dem Sonntag gegeben hast.

    Ich bin mir sicher, dass wir uns wieder sehen werden. Du bist ein wertvoller Mensch und ich bin gerne auf Seminar bei Dir.

  • #9

    Annelene (Mittwoch, 06 Februar 2013 21:01)

    Die Behandlung bei dir hat mich so beeindruckt, dass ich gerne noch etwas mehr davon erfahren möchte!

  • #8

    Christiane (Dienstag, 29 Januar 2013 20:58)

    Es war eine wunderbare Woche und ich bedanke mich für Deine Kraft, die Du mir gegeben hast und die Inspiration für die weitere Zeit. Ich denke oft an Deinen Yoga-Kraftplatz zu Hause und diese gesamte Woche, dann geht es mir immer gut. Es hat einiges bewirkt. Loslassen von alter Liebe, Kraft schöpfen für neue Herausforderungen und Änderungen.

  • #7

    Charlotte (Dienstag, 29 Januar 2013 20:56)

    Ich vermisse dich, die kleine Lucy und José…es war so wunderschön mit euch allen!
    Und ich bin sehr darauf bedacht die Dinge die du uns gezeigt hast in meinem Alltag zu integrieren. Das Bewusstsein was du uns vermittelt hast ist für mich sehr hilfreich und tut mir sehr gut, nochmals vielen Dank dafür.

  • #6

    Valérie (Donnerstag, 24 Januar 2013 17:08)

    Indira ist eine wunderbar feinfühlig, liebevolle Person. Dazu jedoch gepaart mit der nötigen Klarheit, Authentizität und Kommunikationskraft. Eine Begegnung mit ihr kann schon sehr viel auslösen, ein Seminar oder gar einen Retreat bei ihr und mit ihr zu machen, ist weltbewegend, umwälzend, berührend, intensiv, herzöffnend, verbindend, öffnend...einfach himmlisch und eine komplette Bereicherung. Lasst euch von ihr verzaubern und damit Mutter Erde mit eurer Liebe beschenken :-)

  • #5

    Uli (Freitag, 18 Januar 2013 21:42)

    Retreat am Herbstende
    Es kommt immer alles anders als man (oder Frau denkt) Ich hab weit mehr bekommen als ich erwartet habe - Mein Leben gründlich durchgerüttelt, viele neue Erfahrungen, Selbstbewustsein zurück bekommen, Ängste erkannt und weggelegt, Spiegel der Eigenarten gezeigt bekommen, viele nette Menschen kennengelernt und Vorurteile abgelegt, eine neue interessate Gegend kennengelernt, ein bischen die Welt gerettet, gut gegessen, meditiert und hinterher nachgewirkt - wohlgefühlt und gewandelt. Ich möchte es nicht mehr vermissen und daher anderen empfehlen.
    Herzlichen Dank an Indira

  • #4

    eva (Mittwoch, 16 Januar 2013 19:20)

    wohlbehalten zurück in wien, danke ich Dir - nach einer anschliessenden traumreichen nacht ;-) - herzlich für die arbeit beim seminar letzten samstag in münchen. fühle mich aufgeräumt und klar. freue mich auf die seminarunterlagen und
    wiedersehen in sonnigeren
    gefilden. alles liebe, eva

  • #3

    Stella (Mittwoch, 16 Januar 2013 09:23)

    Liebe Indira,
    ich möchte dir nochmals vielmals für die wunderschönen Tage im Rahmen der BeyondSpirit Seminare im Freiraum Aschhofen mit dir danken, die wundervolle Energie, Meditationen und Inspirationen!!!
    Freue mich schon auf ein Wiedersehen!

  • #2

    Liriane (Dienstag, 15 Januar 2013 23:17)

    Ich wollte mich nochmal bei dir bedanken
    Wenngleich nicht das perfekte Wetter war und ich die letzten Tage nicht so genießen konnte, habe ich ganz viel Input mit nach hause genommen.
    Wäre sehr sehr gerne länger geblieben. Mir fehlt das Durchatmen, die Hühner, die Katzen, die freilaufenden Hunde das Freiheitsgefühl dort und ganz besonders das Meer und die Weite.
    Aber und das ist voll schön: ich integriere grade voll automatisch die Übungen , die du mir gezeigt hast und hab mein inneres Kind immer mehr lieb;-) und Kontakt damit. Das ist voll schön. Träumen tue ich auch wie eine Weltmeisterin.

  • #1

    Kathrin (Montag, 08 Oktober 2012 11:20)

    Ich war im September 2012 zu einem 4 Tages Retreat bei Indira und bin sehr begeistert zurückgekommen. Die Session am Morgen mit einer Mischung aus Yoga und Meditation waren ein fantastischer Start in den Tag. Die Abendsession war eine Mischung aus Meditation und Tanz und war einerseits sehr entspannend und andererseits eine wunderbare Erfahrung, einfach loszulassen und sich gut zu fühlen. Die Sessions waren jeden Tag anders und in Anlehnung an die 4 Elemente. Indira hat eine sehr angenehme Stimme und ihren eigenen Stil entwickelt. Ich wünschte, es gäbe eine CD, die man hinterher mit nach Hause nehmen kann. Ziel aller Übungen ist es, die verschiedenen Energiequellen im Körper zu öffnen und zu aktivieren. Ich habe die Sessions noch ergänzt mit einer individuellen Energiebehandlung und einer Massage, was mir extrem gut getan hat.
    Die Unterkunft ist einfach aber es fehlt an gar nichts. Ich war allein gekommen und hatte daher auch ein kleines Holzhäuschen mit kleinem Garten ganz für mich allein, was sehr gemütlich war. Zum kilometerlangen Strand sind es nur knapp 10 min. zu laufen und von dort kann man wunderschöne Wanderungen unternehmen. Das Essen kocht Indira selber und war sehr sehr lecker, sowohl morgens als auch abends. Man kann viele Ideen aus der Ayurvedischen Küche mit nach Hause nehmen. Die Atmosphäre ist sehr herzlich, ich habe mich sehr wohl gefühlt.
    Ich bin mit neuer Energie, vielen Tipps und einem Lächeln im Gesicht wieder abgereist und wäre gern noch länger geblieben.
    Das Retreat ist perfekt für Leute, die sich mal eine Auszeit nehmen wollen zum Auftanken. Ich möchte unbedingt gerne wiederkommen.